Allgemeine Geschäftsbedingungen von Yoga in Heide

  1. Allgemeines: Diese AGBs gelten für sämtliche Angebote der Yoga Schule in
    Heide, sowohl in den Räumen der Yogaklassen als auch an anderen Orten.
    Jede Kundin und jeder Kunde der Yogaschule wurde vor der erstmaligen Teilnahme an einer
    Veranstaltung auf die in den Yogakursen zur Verfügung stehenden und auf der
    Webseite einzusehenden AGB hingewiesen. Diese sind somit Bestandteil aller
    mündlichen und schriftlichen Verträge.
  2. Tarife: Die Preise sind der Webseite und den in den Yogaräumen ausliegenden
    Formularen und Flyern zu entnehmen. Probestunden kosten 10 €; bei Interesse
    am Testen mehrerer Stunden berechnen wir den Preis einer einzelnen Drop in
    Stunde (17 Euro). Einzelne Unterrichtstunden (drop-in) sind vor der
    Unterrichtsstunde bei der Lehrperson zu bezahlen. Die Unterrichtseinheiten
    sind nicht übertragbar: 10er Abo: Sie beinhalten 10 Unterrichtseinheiten mit je 90 Minuten.
  3. Abos, Verträge: Die Anmeldung erfolgt schriftlich und ist verbindlich.
    Abo-Beiträge werden zu Beginn der Kurseinheit bar bezahlt oder vor dem Kurs
    überwiesen. Es ist im Interesse der Teilnehmer möglichst regelmäßig
    teilzunehmen. Die Anmeldung erfolgt für einen festen Kurs. Die Verträge sind mit
    einer auf das Jahr berechneten Monatspauschale versehen. Insofern sind Ferien
    und/oder Schließzeiten eingerechnet. Sollten Unterrichte nicht genommen werden
    können, erstatten wir keine Beiträge, auch nicht anteilig zurück. Das schließt
    Krankheit, Urlaub, Schwangerschaft, berufliche Abwesenheit, etc. ein. Bei
    Krankheit oder Verletzungen des Teilnehmers, die länger als 4 Wochen dauern,
    kann der Vertrag bei Vorlage eines ärztlichen Attestes für die Dauer der
    Erkrankung unterbrochen werden.
  4. System des "Schiebens": Für Abo-Kunden ermöglicht der Veranstalter das System
    des Schiebens, ist aber nicht dazu verpflichtet. Nicht wahrgenommene Termine
    können innerhalb eines Quartals - nach Absprache mit der YogalehrerIn
    nachgeholt werden. Ein Anspruch darauf besteht allerdings nicht. Rückzahlung
    oder Verrechnung von Einzelstunden, die versäumt wurden, ist ausgeschlossen.
  5. Schließzeiten, Kursplanänderungen: Wir behalten uns vor unser Kursangebot/
    bzw. unsere Öffnungszeiten in zumutbarer Weise zu ändern. Dies gilt
    für Krankheit und die Schließung aufgrund der Durchführung von Yogareisen.
    Im Falle von Krankheit, Fortbildungen, Urlaub oder anderweitiger Verhinderung
    von Lehrern der Schule wird sich die Schule bemühen, eine Vertretung für die jeweilige Übungseinheit zu
    organisieren. Sollte dies nicht gelingen, so kann eine Übungseinheit ausfallen.
    Der Ausfall einer Übungseinheit berechtigt die Teilnehmer nicht zu einer Kürzung
    der gezahlten Beiträge. Die Schließungszeiten der Yogaschule
    sind in der Preiskalkulation berücksichtigt, d.h. es besteht kein Anspruch auf
    Vergütung der Kursbeiträge. Die Schließungszeiten werden rechtzeitig in der
    Yogaschule und auf der Webseite angekündigt. An gesetzlichen und kirchlichen
    Feiertagen findet kein Yogaunterricht statt; außerordentliche Öffnungszeiten an
    gesetzlichen Feiertagen werden frühzeitig angekündigt.
  6. Haftungsausschluss: Mit Anmeldung am Unterricht bzw. Unterzeichnung des
    Vertrags wird anerkannt, dass die Teilnahme am Unterricht unter Ausschluss
    jeglicher Art von Haftung seitens der Yogaschule erfolgt. Bei den von uns
    organisierten Yogakursen wird Selbstverantwortlichkeit und normale psychische
    wie physische Belastbarkeit vorausgesetzt. Bei körperlichen oder psychischen
    Einschränkung empfehlen wir die Rücksprache mit einem Arzt. Mit
    Vertragsunterzeichnung wird erklärt, dass die Yogaschule für jegliche
    Verletzungen oder Schäden, sowie Verlust von Eigentum nicht haftbar gemacht
    wird. Für vom Teilnehmer verursachte Schäden ist dieser voll haftbar (Eltern
    haften für Ihre Kinder).
  7. Teilnahmefähigkeit: Bei allen Stunden, Seminaren und Reisen sind
    Selbstverantwortlichkeit und normale psychische und physische Belastbarkeit
    vorausgesetzt. Wenn Sie starke Medikamente nehmen oder sich in
    psychotherapeutischer Behandlung befinden, besprechen Sie die Teilnahme bitte
    mit Ihrem Arzt oder Therapeuten. Bei akuten körperlichen oder psychischen
    Problemen sollte vorher mit einem Arzt abgeklärt werden, ob Yogastunden zu
    diesem Zeitpunkt sinnvoll sind. Der Teilnehmer hat vor Anmeldung bzw. Kursbeginn
    die Lehrperson über gesundheitliche Beeinträchtigungen zu informieren. Die
    Nutzung der Räumlichkeiten und Materialien der Yogaschule erfolgt auf eigene
    Gefahr. Die Teilnahme an allen Kursen erfolgt unter Ausschluss jeglicher
    Haftung.
  8. Newsletter/Datenschutz: Informationen über Neuigkeiten im Kursangebot und
    aktuelle Veränderungen erhalten alle Teilnehmer ausschließlich per
    elektronischem Newsletter. Wir speichern personenbezogene Daten zu
    Bearbeitungszwecken elektronisch unter Einhaltung der Bestimmungen des
    Bundesdatenschutzgesetzes.
  9. Gerichtsstand: Gerichtstand ist Meldorf.

Yoga Schule in Heide 30.09.2018

Kontakt