Yin Yoga ist im Gegensatz zu den kraftvollen Yogastilen ein ruhiger, passiver Yogastil. Die Asanas werden länger gehalten und der
Körper erfährt so eine Dehnung, die in tiefere Schichten dringen kann. Die Faszien werden bestens gedehnt und durch das längere
Halten stimuliert, sich neu zu bilden. Unser Körper erfährt so Verjüngung. Die Gelenke werden geschmeidiger. Viele Menschen können
im Yin Yoga besser noch als im Yang Yoga den eigenen  Körper wieder wahrnehmen. Wir lenken unsere Achtsamkeit auf uns selbst und
versuchen auf den Körper zu hören. Was teilt mir mein Körper mit, wo sollte ich aufmerksam sein. Wir lernen auch loslassen,
denn das ist ganz wichtig in den Asanas. Sowohl geistig als auch körperlich. Wir erfahren eine Tiefenentspannung und Gelassenheit
in den Asanas. Yin Yoga ist eine wunderbare Ergänzung zum kraftvollen Yoga.Die sanften Yin Yoga Übungen geben innere Kraft und Harmonie.